A pored portrait of portable sports

elektrofachadel events

previousnext

Der Elektrofachadel ist eine Veranstaltungsreihe, die sich neuen Formen der musikalischen Aufführung verschrieben hat. Die elektronische Musikkultur hat eine Entwicklung ermöglicht, die zuvor scheinbar unüberwindbare Stilgrenzen auflöst, und eine übergreifende Kulturbildung abseits des Korsetts der Subkulturen entstehen ließ. Der Elektrofachadel versteht sich als Produkt dieser Dynamik und schafft einen Rahmen, in dem sich KünstlerInnen mit neuen multimedialen Formen auditiver und visueller Gestaltung einem interessierten Publikum präsentieren können. Seit seiner Entstehung 2006 etablierte sich der monatlich in Salzburg stattfindende Club als einzigartige Möglichkeit für regional agierende Kollektive ein öffentliches Bewusstsein für elektronische Musik zu schaffen. Dem Ansatz profitorientierter Veranstaltungsreihen, mit etablierten Strukturen möglichst viel Publikum zu erreichen, setzt der Elektrofachadel ein inhaltlich anspruchsvolles Programm entgegen. KünstlerInnen und MusikerInnen wird eine gemeinsame und angemessene Aufführungssituation ermöglicht. Gleichzeitig schaffen wir eine Präsentationsplattform für innovative musikalische bzw. gestalterische Formen. Der Elektrofachadel unterstützt heimische und internationale MusikerInnen mit innovativem Anspruch dabei etwas Neues zu schaffen. Die künstlerischen Graubereiche zwischen analoger und digitaler elektronischer Musik finden im Elektrofachadel den nötigen Freiraum, um ihre jeweiligen Eigenheiten in der Liveperformance zeigen zu können.

elektrofachadel
elektrofachadel
elektrofachadel
credits —
graphics : Martin Embacher
together with : Jakob Barth, Martin Lorenz, Georg Scherlin, Nikolaus Kohlberger, Martin Pühringer

2007-11 — flyer: dimensions: 105 x 148mm